WILLKOMMEN!
AKTUELLES
TERMINE
ANHOLT-UNSERE HEIMAT
Bildergalerie
Historische Punkte
Bücher / Schriften
Bekannte Anholter
DER HEIMATVEREIN
Tradition / Bräuche
MITGLIED WERDEN
LINKS
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM/KONTAKT

 Wir laden alle Mitglieder, Freunde und Bekannte HERZLICH ein,
gemeinsam den 1.Advent in unserem Heimathaus zu feiern.

Ich hoffe wir sehen uns am 2.Dezember ab 18:00 Uhr oder
am Weihnachtsmarkt-Sonntag (3.Dezember) ab 12:00 Uhr

 


 

 

 

 

Liebe Mitglieder

 

Wir planen einen Info-Abend zum Thema Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patienten-verfügung.

 

Jeder Mensch kann durch einen Unfall, eine Behinderung oder Erkrankung in die Situation kommen, dass er seine persönlichen Angelegenheiten für sich selbst nicht mehr regeln kann. Was dann? Besser ist es, vorzusorgen, indem man einer Person seines Vertrauens eine Vorsorgevollmacht erteilt. Was muss beachtet werden?

 

Zu diesem Thema haben wir den Sozialdienst Katholischer Frauen, Bocholt als Berater gewinnen können. Als Termin haben wir den 12. Oktober, 18:00 Uhr vorgesehen. Besucher haben anschließend die Möglichkeit, direkt eine Vorsorgevollmacht zu erstellen.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

 

Anmeldung sind ab sofort möglich bei

Cilly Achterhoff (Tel.: 02874/1262) und Marianne Meyer (Tel.: 02874/3606).

 

  

 


 

Mittsommernachtswanderung am 17.06.2017

 

Um 16.00 Uhr startete unsere diesjährige Wanderung Richtung Vehlingen. Ziel war der Landwirtschaftliche Betrieb von Georg Kleinhessling. Eine kleine Gruppe machten sich bei gutem Wetter auf den Weg, um an der Wanderung und der anschließenden Betriebsbesichtigung teilzunehmen.

Georg stellte uns in beeindruckender Weise seinen Milchviehbetrieb vor.

Besonders die hervorragende Melktechnik hat uns alle fasziniert.

Nach einer Stärkung durch Kaffee und Kuchen, haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht und Um 18 Uhr trafen wir wieder im Heimathaus ein.

Dort ließen wir dann den Abend bei Bier und Brühwürstchen gemütlich ausklingen.

 

 

 

  

 

 


 

Ausstellung

 

Unter dem Motto „Nachbarn stellen sich vor“ wurde am Sonntag, 28. Mai 2017 unsere Ausstellung eröffnet.
Ziel der Ausstellung ist es, Menschen auf beiden Seiten der deutsch/holländischen Grenze neugierig
aufeinander zu machen und das Zusammenwachsen zu fördern.

Ingrid Brinkmann durfte im Zuge Ihrer Eröffnungsrede bekannte Persönlichkeiten im Heimathaus begrüßen:
Seine Durchlaucht Carl-Philipp Fürst zu Salm-Salm, sowie der Bürgermeister unserer Stadt, Herr Rudi Geukes waren zugegen und haben durch Ihre Anwesenheit Ihr Interesse an dieser grenzüberschreitenden Ausstellung bekundet. 

Den Vertretern beteiligter Vereine, die auch anwesend waren, sowie den ca. 50 Besuchern bot sich ein interessantes Programm:
Nicht nur die Ausstellungstafeln waren ständig umlagert auch die umhergereichten „Fingerfood“ fandet reißenden Absatz. Für musikalische Darbietungen sorgte eine kleine Musikgruppe aus dem Achterhoek, die mit diversen Traditionsliedern auf dem Akkordeon für gute Stimmung sorgte. 
Das Wetter spielte den ganzen Tag über mit. Ein großer Teil der Veranstaltung konnte im Freien stattfinden.

Im Obergeschoss des alten Anholter Rathauses fand parallel die Ausstellung „Geschichte der alten Tramlinie
von Doetinchem zum Bahnhof nach Isselburg-Anholt“ statt. Auch hier waren ca. 50 Besucher zu verzeichnen,
die von Fritz Ernst herzlich begrüßt und informiert wurden. 

Rundum war es ein gelungener Tag mit vielen zufriedenen Besuchern, der dem einen oder anderen noch gerne in Erinnerung bleiben wird.

 

 

 

Unser HeimathausEröffnungsrede

 

 

 

 

AusstellungsraumGesellige Runde

 

 

 Hier geht's zur Informationensseite der Ausstellung Nachbarn stellen sich vor

 


 

Fahrradsaison erfolgreich eröffnet

Bei trockenem Wetter wurde am 07. Mai die diesjährige Fahrradsaison des Heimatvereins eröffnet. Theo Gasseling führte die 30 Personen starke Truppe über das Reeser Meer hin zum Strandhaus Sonsfeld (da leider krankheitsbedingt Töven ausfiel). Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es dann über die Wittenhorst und Heren Herken Richtung Anholt zurück. Nach gut 40 Kilometern gab es einen kleinen Ausklang im Heimathaus.

Am Pfingstsonntag, den 04. Juni startete dann um 8:00 Uhr die nächste Tour. Diese führte nach Engbergen, wo auf die Radler ein ausgiebiges Frühstück wartete. Rückkehr war wie immer mit Ausklang im Heimathaus.

 


Nachlese Palmsonntagumzug vom 09.April 2017

Palmstockbasteln und Palmprozession

Tradition und Brauchtum standen auch an Palmsonntag wieder im Mittelpunkt unserer Stadt. Der Palmsonntag, der letzte Sonntag der Passionszeit, begann mit der Segnung der Palmzweige. Bei bestem Wetter hatten sich ca. 60 Kinder, Eltern und auch Großeltern auf dem Marktplatz vor dem Ratskeller zusammengefunden, um ihre selbstgebastelten Palmstöcke von Kaplan Josephat begleitet von Ilka Schmeing segnen zu lassen. Dieser nutzte die Gelegenheit den Zuhörern in seiner Muttersprache ein anständiges "Ständchen" zu bringen. Außerdem ließ er es sich nicht nehmen, die mit ganzer Hingabe angefertigten Palmstöcke zu begutachten und sogar davon zu naschen.

Die anschließende Prozession fand unter reger Beteiligung der Gemeinde statt und mündete ein in die Messfeier als Familienmesse in der St. Pankratius Kirche.

Rundum war es ein gelungener Tag, der vielen gerne in Erinnerung bleibt.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Stadtführungen und Kirchenführungen

Der Heimatverein veranstaltete für Gruppen ab 8 Personen das ganze Jahr über nach Vereinbarung Stadtführungen durch Anholt. Leider können wir zur Zeit diese nicht anbieten, aber die Kirchenführungen finden ab 8 Personen auf Anfrage statt.  

Zum Herbst werden wir voraussichtlich wieder welche anbieten.