Heimatverein   Anholt

Heimat gehört einem niemals  alleine,  jeder Einzelne hat einen Anteil daran und so formen viele ein Ganzes. 


 Heimat - bezeichnet unsere biographische Herkunft, unsere Zugehörigkeit zu Anholt, zu seinen Sitten und Gebräuchen, seinem sozialen Gemeinwesen. 

Heimat und Herkunft bilden die früheste Erfahrung  eines Menschen, bilden den Grundstein eines ganzen Leb ens. 

 




Über uns

1947 jährte sich zum 600. Male der Tag, an dem Anholt die Stadtrechte verliehen bekam. 

In einer Gruppe von Männern, die sich mit der Vorbereitung der Feierlichkeiten befasste, entstand der Gedanke, einen Heimatverein zu gründen.

 
Am 20. Juli war es so weit:

Man traf sich zur Gründungsversammlung, beschloss eine Satzung und wählte einen Vorstand.

Als Ziele setzte man sich damals

  • die Erforschung der Ortsgeschichte,
  • Pflege der heimischen Mundart,
  • Brauchtumspflege
  • Erhaltung, Schutz und Pflege des Orts- und Landschaftsbildes.

Sie bilden noch heute den Kern unserer Tätigkeiten.

 

Zentrum unseres Vereinslebens ist das 2009 angemietete Heimathaus in der Hohen Straße, das von zahlreichen Helfern liebevoll eingerichtet und betreut wird.

Die meisten unserer geselligen Veranstaltungen finden hier statt.

Das Haus birgt eine Vielzahl von Bildern und anderen Erinnerungsstücken an Handel und Wandel in Anholt in früheren Jahren sowie eine Sammlung historischer Schriften.

Regelmäßig werden Ausstellungen zu Themen aus der Geschichte Anholts und seiner Bewohner gezeigt, zu denen auch informative Begleithefte erscheinen.

In zahlreichen vom Heimatverein herausgegebenen Schriften werden geschichtliche Themen behandelt und bekannte Anholter Persönlichkeiten vorgestellt.

Mit unseren Veranstaltungen wenden wir uns an alle Altersgruppen.

Auf

  • gemeinsamen Radtouren und Wanderungen erkunden wir unsere Umgebung.
  • Plattdeutsche Nachmittage, die stets gut besucht sind, helfen, die Sprache unserer Heimat vor dem Vergessenwerden zu bewahren.
  • Filmnachmittage bei Kaffee und Kuchen.

Für unsere Kinder organisieren wir 

  • den Palmsonntagszug 
  • den St. Martinszug 
  • unterstützen Schulen und Kindergärten beim Heimatkundlichen Unterricht.


Historische Punkte

  • An historisch bedeutsamen Orten haben wir Informationstafeln mit ausführlichen Erläuterungen aufgestellt - ein Projekt, das alle Heimatvereine in der Stadt Isselburg für alle Ortsteile gemeinsam erarbeitet haben.

Unsere besondere Sorge gilt der Pflege und der Verschönerung des Ortsbildes und der Erhaltung historischer Bauwerke.

 

Jeder Besucher wird an den Ortseingängen mit einem

"Herzlich Willkommen"

begrüßt und mit

"Tot ziens"

auf ein baldiges Wiedersehen verabschiedet.

 

Auch dem eiligen Autofahrer wird das ehemalige Stadtwappen an der Ortszufahrt auffallen.

 

Neben der Zusammenarbeit mit den anderen Heimatvereinen in der Stadt Isselburg und im Bocholter Raum pflegen wir besonders die Verbindungen zu unseren holländischen Nachbarn.

Gemeinsame Veranstaltungen wie der "Open Monumentendag" halten die Erinnerung an viele Jahrhunderte gute Nachbarschaft wach.

Die vielbenutzte Brücke über den Regnieter Grenzbach ist ein Gemeinschaftswerk der Belangenvereniging-Voorst-Bredenbroek und des Heimatvereins Anholt.

 

Helfen Sie uns dabei, unsere Arbeit erfolgreich weiter zu führen.

 

Werden Sie Mitglied!

Sie sind nur einen Klick davon entfernt!

Aufnahmeantrag Heimatverein Anholt
Aufnahmeantrag_Heimatverein.pdf (2.65MB)
Aufnahmeantrag Heimatverein Anholt
Aufnahmeantrag_Heimatverein.pdf (2.65MB)